Studium

Clemens Krüger, 46 Jahre alt, gelernter Diplom-Kaufmann mit Prädikatsexamen. Seine Diplom-Arbeit hat Clemens Krüger mit dem Titel „Professionelle Fußballvereine als Wirtschaftsunternehmen“ (Note 1,3) im Jahre 1995 verfasst und bereits 1995 die Abschaffung der Transferentschädigungen (Bosman-Urteil), die Abspaltungen der Lizenzspielerabteilungen vom DFB unter einem neuen Dach, die zunehmende Bedeutung und Professionalisierung der Jugendabteilungen der einzelnen Clubs, die möglichen Rechtsformverfehlungen eingetragener Vereine im Profifußball sowie die noch längst nicht ausgeschöpften Vermarktungsmöglichkeiten der Clubs vorhergesagt und thematisiert.

Berufliche Vergangenheit

Vom 01.03.2000 bis 31.03.2017 hat er beim FSV Frankfurt gearbeitet. In diesen 17 Jahren hat der CEO der ck soccer solutions reichhaltige Erfahrungen sammeln dürfen und alle möglichen Themenfelder im professionellen Fußballsport haupt- und mitverantwortlich auf den Weg bringen dürfen: Aufstiege von der 4. bis zur 2. Liga mit den dementsprechenden Herausforderungen, die infrastrukturellen Voraussetzungen und die Manpower mitwachsen zu lassen, alle Bereiche des Lizenzierungsverfahren für alle Spielklassen, einen Stadionneu- bzw. –umbau, eine komplette Ausgliederung sowie sportliche Themen und Kaderplanung. Krüger engagierte sich sehr stark für die Belange der Clubs der 2. Bundesliga in der DFL und während der Zugehörigkeit des FSV zur 3. Liga für die Interessen der Vereine der 3. höchsten Spielklasse im DFB. Das zur Saison 2016/2017 erstmals ausgeschüttete Übergangsgeld für die Absteiger aus der 2. Bundesliga in die 3. Liga ist auf seine Initiative zurückzuführen.

Bis zum 30.07.2008 fungierte Krüger beim FSV als Geschäftsführer. Ab dem 01.08.2008 als Prokurist der nunmehr zum 01.01.2009 gegründeten FSV Frankfurt 1899 Fußball GmbH. Seit dem 15.10.2010 als GF Finanzen, Marketing u. ÖA, seit dem 01.06.2015 verantwortete Clemens Krüger als GF durch eine Umstrukturierung alle Bereiche. Leider musste nach 8 Jahren ununterbrochener Zugehörigkeit zur 2. Bundesliga (die erfolgreichste Zeit des FSV in den vergangenen 50 Jahren) der Abstieg in die 3. Liga im Mai 2016 überwunden werden, was sehr schwierig war. Beim FSV schied Krüger auf eigenem Wunsch zum 31.03.2017 aus. Krüger ist gebürtiger Berliner und hat selbst bei verschiedenen Berliner Vereinen Fußball gespielt, in der Jugend u.a. für Tebe und Rein. Füchse. Im Herrenbereich u.a. für Blau Weiß 90. Erfahrungen durfte er auch als Sportdirektor bei Hertha 03 sammeln.

ck soccer solutions

ck soccer solutions, seit 2017 am Markt, bietet alle Themen, Fragen/ Lösungen und Dienstleistungen des professionellen Fußballs an. Das umfasst die komplette Vereinsberatung, die Beratung bei Finanzierungs- und Vermarktungsthemen, die Beratung und Durchführung der kompletten Ausgliederungsthematik, die Beratung in allen Themen des Lizenzierungs- und Zulassungsverfahrens sowie die Unterstützung bei der rechtlichen Beratung etc. und auch sportlichen Themen bis zur Beratung und Vermittlung von Spielern, Trainern und Sportdirektoren. Im Bereich der Vereinsberatung sind 3 Themen Schwerpunktthemen: Fußball 24/7 (ck soccer soultions als ständiger, verlässlicher Begleiter), Unterstützung im wirtschaftlichen Litzenzierungs- und Zulassungsverfahren sowie als professioneller Ratgeber auf Vorstands- und GF-Ebene, insbesondere in schwierigen Zeiten unter erhöhtem Druck.

``Clemens Krüger hat den FSV Frankfurt mitgeprägt und dem Verein ein Gesicht verliehen und sich daneben auch für die Belange der 2. Liga vorausblickend eingesetzt. Dabei hat er sich nicht gescheut unangenehme Dinge anzusprechen oder mit einem konträren Standpunkt in eine Diskussion zu gehen. Diesen Standpunkt hat er auch lange mit Argumenten vertreten, war aber immer für andere Sichtweisen offen und hat nach einem Kompromiss gesucht. Deshalb waren fast alle Diskussionen mit ihm von einem „Mehrwert“ für alle geprägt.``

Stefan Kunz
Stefan Kuntz U21-Nationalmannschafts-Chefcoach

“Herr Krüger hatte stets einen eigenen Standpunkt und war, wenn es sein musste, durchaus konfliktfreudig. Gerade deswegen habe ich ihn sehr geschätzt. Vor allem auch deswegen, weil ich immer vertrauensvolle Dinge mit ihm besprechen konnte.
Er ist ein Macher und ein Gestalter. Herr Krüger denkt über den Tellerrand hinaus, ist stets konstruktiv und hat sowohl sportlich als auch wirtschaftlich eine große Kompetenz.“

helmut_hack
Helmut Hack Präsident SpVgg Greuther Fürth, DFB-Vorstandsmitglied und DFL-Vizepräsident

“Sowohl als Geschäftsführer der DFL als auch als Geschäftsführer beim FC St. Pauli habe ich Clemens Krüger als einen engagierten, kompetenten Fußball-Manager kennengelernt, der über den Tellerrand guckt.

Er hat sich stark für die Belange der Vereine und Clubs der 2. Bundesliga eingesetzt und einige Dinge angestoßen, wie z.B. das zweckgebundene Übergangsgeld für Absteiger aus der 2. Bundesliga. Ich drücke ihm für seine neue Agentur die Daumen!“

rettig
Andreas Rettig Geschäftsführer vom FC St. Pauli, ehemaliger Geschäftsführer der DFL

“Ich habe mit Clemens Krüger in meinen 6 Jahren in der 2. Liga beim FSV Frankfurt vertrauensvoll zusammengearbeitet und ihn als kompetenten Fachmann in wirtschaftlichen und organisatorischen Bereichen schätzen gelernt.“

uwe-stoever
Uwe Stöver Sportdirektor FC St. Paul, jahrelang Geschäftsführerkollege von Clemens Krüger beim FSV Frankfurt